22.9.15

zauberhafte Vorpremiere an der Sonnenfalle

Vielen Dank an Barbara Kaiser für den schönen Artikel über unseren Auftritt in Bad Bevensen im Kurpark bei der Sonnenfalle, hier zu lesen bei Barftgaans und auf der Seite von Bad Bevensen Tourismus - das stimmt alles ganz genau, was sie da nettes über uns schreibt!
"… schöne Stimme… gediegene Instrumentalisten … auf der Bühne ein Feuerwerk … präsent, witzig …" Stimmt - stimmt - stimmt!

13.8.14

Hofmusik in Celle

Vielen Dank an Peter Bierschwale für die tolle Kritik vom 11.8.2014 in der Celleschen Zeitung, die wir mit Genehmigung hier zeigen dürfen.
Weil Thomas Laukat auf dem Berg unterwegs war, sind wir als Trio bei der Hofmusik in Celle aufgetreten - und hatten jede Menge Spaß!

23.11.13

Langenscheidt schenkt uns Liliput-Plattdeutsch


Dat is dull - der Langenscheidt-Verlag schenkt uns einige Exemplare seines Liliput-Wörterbuchs Plattdeutsch-Deutsch zum Verlosen. Wer eins der niedlichen Büchlein gewinnen will, die einem im Plattdeutschen Inland helfen, sich zu verständigen, kommt auf eins unserer Konzerte oder eine Lesung, bei der wir mitwirken und strengt bei unseren Quizfragen den Kopf an! Wi seggt: Veelen Dank ok, Langenscheidt!

27.8.13

Karpfenfest, wir kommen!

Interview mit Petra Wede von DAT BLATT op Platt
Am 1. September in Reinfeld bei Lübeck ...

27.6.13

Kunstklinik Bethanien

Foto: Bernd Hellwage
Das war ein tolles Event und ein wunderbares Erlebnis. Hier gibt es den Pressespiegel.

13.5.13

Swing op de Deel planscht in dat dröge Swemmbecken, Klock een Saterdag

Kunstklinik Bethanien - Kunst und Kultur im ehemaligen Krankenhaus

Swing op de Deel spielen am Sonnabend, 8.6. um 13:00 im Bewegunsbad

Das Krankenhaus Bethanien in der Martinistraße in Eppendorf wird am 8. und 9. Juni Schauplatz für ein einzigartiges Künstlertreffen, die Kunstklinik Bethanien. Über 80 Hamburger Künstler und Künstlergruppen mit und ohne handicap nehmen teil. Es gibt Musik, Tanz, Theater, Lesungen, und in 50 Räumen stellen Malerinnen und Maler ihre Werke aus unter dem Motto: Kunst, die man sich leisten kann. Das Programm startet mit Blasmusik und Percussion von Tuten und Blasen am Samstag um 12 Uhr. Senatorin Jutta Blankau und Bezirksamtsleiter Harald Rösler sprechen zur Eröffnung.

Das Krankenhaus Bethanien wird in den kommenden Jahren komplett umgebaut. Dort entstehen neben 80 öffentlich geförderten Wohnungen Räume für soziale und kulturelle Einrichtungen. So werden auch das Kulturhaus Eppendorf, das Stadtteilarchiv Eppendorf, die Sozialstation Eppendorf, MARTINIerLEBEN und der Verein crazyartists an der Martinistraße eine neue Heimat finden. Die Kunstklinik steht für den Zusammenhang von Kunst, Gesundheit und Kommunikation, unwichtig, ob man jung, alt, behindert oder nichtbehindert ist.

Veranstaltungsprogramm unter: www.kunstklinik-bethanien.de
Ort: Krankenhaus Bethanien, Martinistraße 44, 20251 Hamburg
Zeit: Samstag 8. Juni 12 – 22 Uhr, Sonntag 9. Juni 12 – 18 Uhr

28.4.13

Dat weer scheun!

Am 28.4. in den Luhegärten in Winsen - Glück gehabt mit dem Wetter: die Sonne scheint, allerhand Tulpen haben sich getraut, und auch viele Gäste! Wir hatten wieder einmal viel Spaß auf der Bühne. Vielen Dank an alle Organisatoren vom Förderverein Gartenschau Winsen für den Riesenaufwand, das Fest zu gestalten, toll!

De Jungs sünd jümmers so seut!


Mehr schöne Bilder vom sonnigen Fest gibt es bei Bernd Hellwage. Un bi dat Gesichtsbook.

20.4.13

Kennt ji dat all? Lütt Matten de Haas mit Rika up een'n Been.


Swing op de Deel from ulrich niehoff on Vimeo.

17.4.13

Swing op de Deel mang de Blöömken

Sonntag, den 28.4. sind wir von 13:40 - 14:35 in den Winsener Luhegärten auf dem Tulpenfest zu Gast - eingesprungen für eine Band, die beim Garten-Umgraben leider verschüttgegangen ist. Selbst der Frühling will dabei sein, kommt Ihr auch?

14.2.13

NDR: Nur Die Ruhe

video 
Mit Jens Balzereit im Ohnsorg-Theater hinter der Bühne. Jens besticht durch seine hintergründigen, stets einwandfrei recherchierten und am Ende (wo auch sonst?!) pointierten Zwischenmoderationen. Beeindruckend, wie er sein Gegenüber in dem Glauben lässt, einer der gefragtesten Gäste zu sein.

9.2.13

Das ist super hier!!!

Gestern (9.2.)  im Wilhelm 13 in Oldenburg:

Ein tolles Konzert! Ehemalige Isolierstation des Krankenhauses, 1915 gebaut, alles aus Holz und total nett und freundlich. So was würde ich auch noch mal gerne aufmachen. Es gab Getränke, die Akustik ein Knaller, die Versorgung lecker und die Crew um Peter bemüht und lustig beieinander.

Honne und Annie haben sich mal wieder übertroffen in der Organisation des PlattArt-Festivals und wir kommen gern wieder! Vielleicht schon nächstes Jahr, um unser 10jähriges Bandjubiläum zu feiern. 

Jetzt gehen wir in die Frühlingspause und nutzen die Zeit, um an der neuen CD zu arbeiten, die Jungs lernen eifrig Platt (und Thomas seinen seltenen zentralafrikanischen Dialekt) und schon bald hören wir wieder voneinander.

Zitat eines Mitmusikers:

"Man muss von Anfang an alles richtig spielen!"

Wir rollen nach Oldenburg ...



31.1.13

Swing op de Deel bi'n Wachholtz Verlag

Rika und Jens haben sich mit Henner Wachholtz vom Wachholtz Verlag getroffen und tolle Pläne ausgedibbert (und viel Kaffee getrunken). Wenn alles klappt, gibt es bei Wachholtz im Sommer die erste Swing op de Deel-CD! Und zum Winter soll ein plattdeutsches Kinderliederbuch von Hayo Schütte in Zusammenarbeit mit Swing op de Deel erscheinen - auch mit CD. Dafür suchen wir einen kleinen Kinderchor oder einzelne Kinderstimmen, die Platt singen können. (Wachholtz gifft dat ok bi dat Gesichtsbook).

27.1.13

Unsere schönen Fotos...

...hat Bernd Hellwage gemacht. Im Sommer waren wir zusammen im Garten und im Speicher und haben uns vorher schön gemacht. Himmel, sehen wir gut aus! Hochauflösende Daten (Presse) schicken wir gerne auf Anfrage. Hier gehts zu den Bildern.

Berlin, Berlin!

Der Niedersachsentag im Rahmen der Grünen Woche liegt hinter uns. Nach ereignisloser Fahrt durch eine traumhaft verschneite Landschaft und nach einer ehrlichen Currywurst im Rasthof Stolpe ging's ins Hotel und danach ab in die Messe-Halle. 

Gigantisch! Die aufgeweckte Technikcrew von active blue aus Bremen hat uns fein abgemischt und Aufnahmen für uns gemacht. Mehr davon bald an dieser Stelle. Von den 2400 Gästen haben wir ca. 100 erreicht, der Rest war mit essen, trinken und netzwerkeln beschäftigt. Trotzdem: eine tolle Veranstaltung, die wir gerne ins Portfolio aufnehmen, und unsere Landwirtschaftsministerin war recht angetan von uns, obwohl aus Bayern und des Plattdüütschen bestimmt nicht mächtig. Nach der Show ging's zurück ins Hotel, aber leider hatten uns die dort einquartierten Gäste der Grünen Woche bereits alles weggemüffelt. 

So blieb uns nur ein nächtlicher Spaziergang durch Berlin auf der Suche nach einem Snack. Wir zogen unter dem Absingen plattdeutscher Volkslieder durch die Nacht und wurden fündig. Den nächsten Tag haben wir in Kreuzberg verbracht. Büschen bummeln, shoppen und den Berlinern Plattdüütsch beibringen. Jetzt freuen wir uns auf Oldenburg (s.u.) und gehen demnächst noch mal ins Studio, um die CD auf den Weg zu bringen...